Montag, 01 Oktober 2018 16:16

OÖ Landesmeisterschaft

geschrieben von

Danke Karin Brandner für den Bericht!

Bei angenehmen 20°C fand die letzte Regatta der Saison statt: Der WSV konnte sich als guten Abschluss noch über insgesamt 9 Landesmeister, 8 zweite und 3 dritte Plätze freuen. Zudem gewannen wir die Wertung der allgemeinen Klasse.

Die Schülerinnen konnten im Einer ihre ersten Regattaerfahrungen sammeln und fuhren im Finale B ambitionierte Rennen und belegten dort die Plätze 1 bis 3 (Ginterseder Carmen, Berger Theresa, Rammerstorfer Katharina). Die drei konnten gemeinsam mit Elena Rachbauer und Steuerfrau Viktoria Markgraf die Silber Medaille im gesteuerten Doppelvierer errudern, ein zweiter Vierer (Szabo Henriett, Schuhmacher Helena, Meiser Sabine, Schwabegger Lena Stf. Mona Stangl) erreichte das Ziel als Vierter. Im Doppelzweier durften sich Rachbauer/Berger nochmals über Silber freuen und Ginterseder/ Rammerstorfer fuhren in ihrem ersten Zweier Rennen auf Rang fünf in Ziel.

Bei den Schülern wurde, wie bereits bei den Mädels, im 4x+ (Marschner Tobias, Müller Lukas, Altmülle Flip, Schöppl Moritz, Stf. Markgraf Viktoria) der tolle 4. Platz belegt. Moritz ging auch im Einer an den Start und wurde Sechster.

Nach einem Vorlaufsieg im Juniorinnen B Einer konnte Iris im Finale A den fünften Platz ins Ziel fahren. Im Finale B gewann Hannah Keplinger (4. Im VL) und Valentina Blechinger (5. Im VL) wurde dritte. Die drei konnten mit Elena Rachbauer im 4x den zweiten Rang belegen.  Keplinger/Mühringer durften sich im 2x erneut über Silber freuen.

Die Junioren B Stefan Berger und David Suckert taten es den Mädels gleich und wurden ebenfalls Zweiter, nur 4/10 trennten sie von den Erstplatzierten. David wurde im 1x nochmals mit Silber belohnt, Stefan fand sich leider auf dem undankbaren vierten Platz wieder. Samuel Fraiss konnte das B Finale gewinnen.

Bei den Juniorinnen A durften wir uns über zwei Landesmeistertitel freuen. Karin Brandner konnte den Einer gewinnen und gemeinsam mit Luise Schramböck (5. Im 1x) den Doppelzweier mit reichlich Vorsprung ins Ziel fahren.

Matthäus Mautner Markhof durfte sich im Junioren A Einer über Bronze freuen.

Die Männerrennen wurden von den WSV’lern dominiert indem alle Titel von unseren Athleten errungen werden konnten.

Der Sieg im Einer ging an David Neubauer, 5. wurde Christian Affenzeller und 6. Dmitrii Efremov. Im 2x konnten wir einen Doppelsieg feiern durch Jakob Stadler/ Patrick Laggner und Lorenz Lindorfer/Matthias Lindorfer. Laggner/Neubauer/Stadler/M. Lindorfer durften sich über Gold im 4x freuen, der dritte Platz ging an Martin Wolf/Affenzeller/Johannes Grantl/Efremov. Der Zweier ohne wurde von M.Lindorfer/ Laggner gewonnen, Grantl/Affenzeller belegten Rang 3. Im Achter (Laggner/Neubauer/St. Berger/ Suckert/Wolf/Lorenz Lindorfer/M. Lindorfer/Stm. Manuel Rechberger) durften wir uns ebenfalls über den Sieg freuen.

Bei den Frauen konnten Alexandra Starke/Hannah Größmann/Lena Neubauer/Teresa Hübinger im Frauen Vierer Ohne den dritten Platz belegen. Im Einer konnte sich Karin Brandner ebenfalls über Bronze freuen. Gemeinsam mit Lisa Farthofer konnten sie den Doppelzweier souverän gewinnen.

Nach einem sehr erfolgreichen Ruderjahr haben sich unsere Sportler eine (kleine aber feine) Pause verdient um wieder Kraft für die nächste Saison zu tanken. Nach der Saison ist vor der Saison, wie’s bekanntlich heißt.

Gelesen 182 mal