Share this post
FaceBook  Twitter  

1982

Mit dem neuen Obmann Dr. Rudolf Schachner beginnt auch der Bau des neuen Bootshauses in der Rodlstraße (Architekt Adalbert Böker). Viele Mitglieder zeichnen sich in diesem Jahr durch Arbeitseifer und Fleiß aus, was den Aufbau rasch vorantreibt und Lob verdient, den der Obmann in seinen Worten im Jahresbericht 1982 auch zollt.

Wie jedes Jahr werden schöne Wanderfahrten gerudert, u.a. von Ulm nach Ottensheim.


Gesamtkilometerleistung: 43 537 km

Erstmals in der Vereinsgeschichte kann ein österreichischer Junioren – Meistertitel errungen werden, und zwar im Juniorinnen-Doppelvierer m. Stfr. durch Doris Lackner, Maria Casagrande, Christine Hausknotz, Helga Krenn, Stfr. Angelika Mack. Auch der vom ÖRV neu eingeführte Junioren Cup wird vom WSV gewonnen.
Zum 5. Mal en suite heißt der siegreiche Verein im Schüler Cup WSV Ottensheim.

Rennsportstatistik:
1 Staatsmeistertitel
6 Landesmeistertitel