Share this post
FaceBook  Twitter  

Beitragsseiten

 1992

Unter dem Motto „20 Jahre Wassersportverein “ findet im März erstmals der Rudertag in Ottensheim statt. Die Delegierten des ÖRV und der österreichischen Vereine sind begeistert von der guten Organisation, für die Günther Augustyn, Rudolf Kürner und Gert Kerschner verantwortlich zeichnen.

Im Rahmen einer Sonnwendfeier werden 2 Boote getauft.

Weiter bergauf geht es mit der Rennmannschaft auch in diesem Jahr. Durch den unermüdlichen Einsatz der Trainerin Renate Sigl mit ihren helfenden Händen Helga Krenn, Martin Kerschner, Birgit Kaffenda, Alex Schnedt und Dagmar Kuttelwascher kommt neuer Schwung in den Rennsport und der Verein kann sich über viele Siege freuen.

Aushängeschild ist auch heuer Luggi Sigl, der mittlerweile als Zeitsoldat bei der HSNS ideale Trainingsbedingungen findet und sich wiederholt für das Match des Seniors in Glasgow qualifiziert. Dort holt er mit seinem Partner Harald Hofmann von Ister Linz die Silbermedaille im LGW 2x.

Kräftig unterstützt werden die beiden von einer Abordnung der „Adventuretours Augustyn“
mit Gert Kerschner, den Kürners, Wolfgang Hosiner und dem Reiseleiter Günther Augustyn, die zu dieser Zeit eine Wanderfahrt in Schottland veranstaltet.
Dieses reiselustige Team möchte offenbar möglichst viele Flüsse der Welt berudern, denn im gleichen Jahr fliegt es nach Kairo, um dort bei einer Ruderfahrt auf dem Nil teilzunehmen.

 

Die Vereinsmeisterschaft wird umorganisiert zu einem „Er und Sie – Triathlon“. Es gilt Geländelauf, Mountainbiking und eine Kanufahrt rund um die Ökoinsel zu absolvieren. Das schafft Elisabeth Schöppl mit Harald Hofmann am schnellsten.

Gesamtkilometerleistung: 53 201 km

Rennsportstatistik:
11 Regatten - 14 Siege
1 Staatsmeistertitel
4 Landesmeistertitel + Sieg in der Gesamtwertung