Share this post
FaceBook  Twitter  

Beitragsseiten

 

2003

Höhepunkt in diesem Jahr ist die Eröffnung des Rennbootshauses auf der Regattastrecke samt Taufe von 10 Booten. Dem Architekten Florian Gollner wird daraufhin der „BÜh“ verliehen.

Erstmals wird ein Kurs für WanderruderInnen angeboten, bei dem sich 14 Personen in 4 Modulen zu Steuerleuten ausbilden lassen.
Zahlreiche Wanderfahrten u.a. von Straubing nach Ottensheim sowie die wiederholte Teilnahme an der Voga Longa runden die Aktivitäten ab.

Internationale Erfolge gibt es auch heuer:
Luggi Sigl rudert mit Bernhard Pfaller bei der WM in Mailand im Männer Doppelvierer zu Platz 16. Bernhard Pfaller nimmt mit seinen Wiener Partnern auch an der U 23 –WM in Belgrad teil und erringt den 9. Platz.
Bei der Junioren WM in Griechenland stellt der WSV 3 Teilnehmer:
Paul Ruttmann erkämpft mit seinem Partner Günther Schetelig den 5.Platz im Doppelzweier. Niki Sigl und Valentin Parzer rudern im Vierer ohne auf den 14.Platz.

Gesamtkilometerleistung: 74 033 km

Rennsportstatistik:
25 Regatten
6 Staatsmeistertitel
8 Landesmeistertitel